Black is the colour...

"Hey, Hexe - du lebst! Ich dachte, du wärst unter der Dusche ertrunken!"

"Sehr lustig, MinDrago. Habe heute ein bisschen länger gebraucht."

"Wow - noch länger als sonst. Eine echte Spitzenleistung."

"Pfff. Ich brauche mein tägliches Dusch- und Pflegeritual. Im Moment noch nötiger als sonst. Geht nicht anders. In der WG war ich ein echter Badezimmerschreck. Da musste ich oft früher aufstehen, um mich in Ruhe fertig machen zu können."

"Was machst du denn da bloß so lange?"

"Na ja, Zähne putzen und Duschen halt. In festgelegter Reihenfolge. Und nach dem Duschen dann mein persönliches Pflegeprogramm. Gesichtscreme, Körperlotion, Föhnen und so was."

"Vergiss die Antifalten-Creme nicht."

"Danke, liebe Bestie. Charmant wie immer."

"Aber mal im Ernst - was ist mit dem beliebten Klischee, dass Asperger es nicht so genau mit der Körperpflege nehmen?"

"Genau das ist es wohl, Mindrago - ein Klischee. Für mich ist Körperpflege enorm wichtig. Ich würde nur unter Strafandrohung oder in akuten Notfällen das Haus mit ungewaschenen Haaren verlassen. Manchmal dusche ich sogar zweimal täglich. Du weißt ja - wenn ich an einem Grillhähnchen-Stand oder ähnlichem vorbeigekommen bin."

 

Ja, stimmt. Da ist Hexe wirklich ziemlich eigen. Gerüche können sie in den Wahnsinn treiben. Apropos...

 

"Aber du magst doch kein Parfum oder ähnliches. Wie erträgst du dann so viele Pflegeprodukte?"

"Die sind natürlich sorgfältig ausgewählt. So weit es geht, sind sie völlig parfumfrei. Wenn das nicht möglich ist, haben sie maximal einen frisch-neutralen Duft. Einige Sachen bestelle ich regelmäßig im Internet. Letztens war meine gewohnte Lotion nicht verfügbar und ich musste eine andere benutzen, das hat mir den ganzen Tag verdorben, weil ich die ganze Zeit diesen unangenehmen Geruch in der Nase hatte. Dass ich gar kein Parfum mag, stimmt so übrigens nicht. Du weißt, ich liebe Patchouli. Das ist meine persönliche Duftbarriere gegen die fiese Außenwelt."

"Wie sieht es mit Schminken aus?"

"Das lässt sich schnell zusammenfassen: Makeup und Kajal. Und das auch nur in bestimmten Situationen, wenn ich dringend eine Art Schutzmaske brauche. Bei kniffligen Terminen, wenn ich viele fremde Menschen um mich habe. Das war's dann aber auch schon. Wimperntusche, Lidschatten oder gar Lippenstift geht gar nicht!"

"Ziemlich gruftig. Schwarze Klamotten, schwarze Haare, Kajal und Patchouli. Kein Wunder, dass dein Spitzname 'Hexe' ist und nicht 'Barbie'!"

"Es ist ein Gerücht, dass ich ausschließlich schwarze Kleidung trage. Meine Jeans sind meistens blau und meine Schuhe braun. Und kürzlich bekam ich doch in der Tat den Satz zu hören: 'Sie sind heute aber farbig!'"

"Oh - was war denn da passiert?"

"Ich hatte einen braunen Pulli mit braunem Halstuch an."

"Wahnsinn! Das kommt bei dir ja fast einer Farbexplosion gleich."

"Blödmann! Dein Zottelfell könnte übrigens auch durchaus mal einen Kamm vertragen."

"Nein danke. Ich bevorzuge das Klischee."

"Soso. Und wem gehört das Glanzshampoo, das ich im Bad entdeckt habe?"

"Das...äh...ist für die Katzen."

"Oh, du willst die Katzen baden! Das ist echt mutig. Kann ich dabei zuschauen?"

"Keinesfalls. Du verbringst ja eh schon viel zu viel Zeit im Bad."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0