Absurder Alltag

Hexe lacht. Während sie Kleidung für eine Beerdigung zusammensucht. Mmmmh...vielleicht freut sie sich, dass sie quasi eine unbegrenzte Auswahl an schwarzen Klamotten hat? Ich frag mal nach.

 

"Hexe - was ist los? Ich sehe dich das erste Mal seit Wochen lachen."

"Ich muss an etwas Lustiges denken. Ich liebe absurde Alltagsgeschichten, und wenn mir jemand eine erzählt, muss ich oft in den unmöglichsten Situationen daran denken und dann lachen. Ist manchmal peinlich."

"Erzähl mal!"

"Ach, ist eigentlich unspektakulär. Mir hat jemand von einer Beerdigung erzählt. Nach der Trauerfeier steht die ziemlich große Schar der Trauergäste am Grab, und der Pfarrer spricht das übliche 'Erde zu Erde, Asche zu Asche, Staub zu Staub.' Und bei jedem der Sätze wirft er eine Schaufel Erde ins Grab, also dreimal. Dann sind die Gäste an der Reihe. Leider kennt der erste, der an der Reihe ist, dieses Ritual wohl nicht. Statt einer Schaufel Erde, wie eigentlich üblich, wirft er, wie der Pfarrer, drei davon ins offene Grab. Und beim Rest der Trauernden wirkt dann der Herdentrieb. Ergebnis: Das Defilee am Grab dauert ewig, die Trauergäste sind entnervt und verschwitzt, und am Ende hat der Totengräber nix mehr zu tun, weil die Grube so gut wie aufgefüllt ist. Und das Ganze stelle ich mir so lebhaft bildlich vor, dass ich immer wieder darüber lachen muss."

"Pfff, klingt wirklich ganz spaßig."

 

"Ja, manche der Geschichten habe ich über im Jahre im Kopf. Vor längerer Zeit war mein Vater mehrere Wochen auf der Intensivstation. Ich weiß nicht, ob das immer noch so ist, aber damals musste man als Besucher einen sterilen Schutzkittel anziehen. Diese Kittel lagen in dem Warteraum am Eingang in einem Regal bereit. Und eines Tages hat mir eine der Schwestern erzählt, dass sie sich gewundert hat, dass die Besucher alle irgendwie seltsam aussahen und sich ungelenk bewegten. Als sie dann genau hinschaute, bemerkte sie, dass jemand vom Personal statt der Kittel die Arbeitskleidung des Pflegepersonals in das Regal für die Besucher gelegt hatte. Und die hatten alle artig, ohne nachzufragen, versucht, sich in ihrer Alltagskleidung in die blauen Hosen und Hemden zu quetschen, teilweise mit abenteuerlichem Ergebnis."

"LOL! Da habe ich auch sofort spaßige Bilder im Kopf."

 

"Ja, das ist echter Kopfkino-Slapstick. Mein Fahrlehrer hatte mal einen ganz besonders unbegabten Schüler. Das war ein älterer Herr, der schon ein Vermögen in Fahrstunden investiert hatte und es einfach nicht auf die Reihe bekam. Und einmal hat der Fahrlehrer ihm die eigentlich ja recht simple Anweisung gegeben, die Kupplung zu halten. Daraufhin hat der Mann sich in den Fußraum gebückt, um das Pedal mit der Hand festzuhalten. Und bei diesem verwegenen Manöver ist sein Toupet am Lenkrad hängen geblieben. Der Fahrlehrer hat diese Geschichte so fassungslos erzählt, dass ich sie bis heute nicht vergessen habe. Das ist wohl ein besonderer Reiz an diesen eigentlich banalen Geschichten - wie sie erzählt werden. Wenn diejenigen, die sie erzählen, das nicht tun, weil sie Lacher ernten wollen, sondern eher so nebenbei."

 

Tja, Hexes Humor ist etwas speziell. Wie alles an ihr.

 

"Was war denn das für ein Tweet, über den du kürzlich stundenlang lachen musstest?"

"Ah, der war genial! Ich habe mich mit einer Aspergerin aus meiner Timeline darüber aufgeregt, dass man immer wieder erleben muss, dass die eigene Diagnose angezweifelt wird. Ich hatte dann vorgeschlagen, dass wir vielleicht lieber auf Tourette umsteigen sollten, um unserem Unmut wenigstens umfangreich Luft machen zu können. Und das fand sie klasse und entwarf den Arzt-Patienten-Dialog 'Was haben Sie?' 'Tourette, Sie Arschloch.' Oh Mann, darüber muss ich schon wieder lachen."

 

Hexe wendet sich kichernd wieder dem Kleiderschrank zu. Bleibt nur zu hoffen, dass sie bei der anstehenden Beerdigung nicht auch lachen muss. Obwohl - warum eigentlich nicht? Geweint wird da eh genug.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Queenofexil (Montag, 19 Januar 2015 16:19)

    Hihihi.
    Schweinbert hüpft begeistert auf und ab!