Meisterhafte Missverständnisse

"Zeig mal - was zeichnest du denn da, Hexe? Oh, eine Zitrone."

 

Hexe zeichnet neuerdings sehr viel. Scheint ihr gut zu tun. Auch wenn ihre Motivwahl ein bisschen eigenwillig ist. Sie bringt wohl einfach zu Papier, was ihr gerade so durch den Kopf geht.

 

"Sieht lecker aus. Wie bist du auf eine Zitrone gekommen?"

 

Hexe schaut auf und streicht sich die einzelne Strähne aus dem Gesicht, die sich mit erstaunlicher Hartnäckigkeit immer wieder aus ihren hochgesteckten Haaren löst.

 

"Mir ist heute aufgefallen, wie wunderschön ich Zitronen finde."

"Aha. Und bei welcher Gelegenheit?"

"Eine Kollegin wollte mich aufmuntern und hatte dafür den Spruch parat 'Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade daraus.'"

"Und?"

"Habe ich nicht kapiert. Ich liebe Zitronen. Und habe nicht verstanden, warum ich Limonade daraus machen soll. Die mag ich nämlich nicht."

"Ha - in die Aspie-Falle gegangen? Ich dachte, mit Sprichwörtern und Redewendungen hast du keine Probleme?"

"Manchmal schon. Ich habe als Kind sehr lange darüber nachgegrübelt, warum noch nie ein Meister vom Himmel gefallen ist. Ich bin dann zu dem Schluss gekommen, dass Meister wohl einfach meisterhaft auf den Wolken balancieren können und deshalb nie runterfallen."

 

Typisch Hexe. Wenn sie etwas nicht versteht, dreht sie es so lange im Kopf hin und her, bis sie irgendeinen Sinn darin erkennt. Und wenn das nicht klappt - wisst Ihr ja schon - startet das Gedankenkarussell. Von daher - lieber eine schwachsinnige Erklärung als gar keine.

 

"Manche Witze gehen auch an mir vorbei. 'Was versteht man unter einer Unterführung? Kein Wort, wenn gerade ein Zug drüberfährt.' Sehr rätselhaft. Warum ist Unterführung kein Wort mehr, nur weil ein Zug drüberfährt? Inzwischen habe ich es kapiert. Aber lustig finde ich es immer noch nicht."

 

Inzwischen hat die Zitrone eine sehr appetitliche Form angenommen. Ich bekomme Lust auf Zitronencreme.

 

"Wo warst du eigentlich gestern abend, Hexe?"

"Bei einer Taizé-Andacht. Nein, ich werde nicht religiös, nur weil es mir beschissen geht - bevor du fragst. Ich war für die Redaktion dort."

"Und wie war es?"

"Na ja. Irgendwie kitschig. Und peinlich."

"Peinlich?"

"Ja. Erst haben mich die Chormitglieder angemault, weil ich mich in die für sie reservierte Reihe gesetzt hatte. Ein Mann schaute mich pikiert an und fragte: 'Singen Sie Alt?' Ich dachte, das ist eine versteckte Beleidigung, weil ich im Moment ein bisschen mitgenommen wirke, und habe geantwortet: 'Nein, ich sehe nur so aus.' Da haben die sich irgendwie vereimert gefühlt. Und in der 'Phase der Stille', in der alle zu Ruhe und innerer Einkehr finden sollten, ging mein Handy los."

"Autsch. Und lass mich raten - du hast keinen Choral als Klingelton?"

"Nein. Die Titelmelodie von Pippi Langstrumpf. Aber die Kinder fanden es lustig. Eins hat vor Lachen Schluckauf bekommen, da war es dann mit der Stille sowieso vorbei."

"Na ja, Lachen soll ja gesund sein. Genau wie Zitronen. Und sauer macht lustig."

"Ein grandioser Bogen, liebe Bestie. Lust auf Zitronencreme?"

 

Wie macht sie das nur? Oder habe ich etwa laut gedacht? Vielleicht ist sie ja doch eine echte Hexe...

 

 

 

„Legt man eine Zitrone neben eine Orange, so hören sie auf, Zitrone und Orange zu sein. Sie werden Früchte.“

 

Georges Braque

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Katha (Donnerstag, 06 November 2014 19:27)

    "Ich habe als Kind sehr lange darüber nachgegrübelt, warum noch nie ein Meister vom Himmel gefallen ist. Ich bin dann zu dem Schluss gekommen, dass Meister wohl einfach meisterhaft auf den Wolken balancieren können und deshalb nie runterfallen."

    Hihi, und ich dachte (als Kind) immer, die "Meister" hätten eine riesig-große Leiter, so dass sie einfach diese benutzen können - sie fallen also nicht vom Himmel, sondern steigen elegant herab :D

    Warum man aus den guten Zitronen weniger gute Limonade machen soll hat mich auch immer gewundert...

  • #2

    Treena Barrio (Donnerstag, 02 Februar 2017 04:09)


    I used to be recommended this website by way of my cousin. I am no longer certain whether or not this submit is written through him as no one else understand such targeted about my difficulty. You're wonderful! Thank you!

  • #3

    Quiana Stuhr (Sonntag, 05 Februar 2017 00:26)


    Its like you read my thoughts! You seem to understand so much about this, like you wrote the e-book in it or something. I think that you can do with a few p.c. to force the message home a little bit, but other than that, this is excellent blog. A great read. I will definitely be back.

  • #4

    Albina Brin (Montag, 06 Februar 2017)


    Incredible points. Sound arguments. Keep up the great work.