Amok im Vorgarten

"Was war das für ein Lärm, Hexe? Und wie siehst Du denn aus? Wie der Kater, wenn er unter dem Sofa war - alles voller Spinnweben!"

"Frag mich nicht."

"Du hast eine blutige Schramme am Arm! Jetzt erzähl schon!"

"Fing ganz harmlos an. Ich habe den Vorgarten in Ordnung gebracht. Ging nicht mehr anders. Die blöden Ranken waren schon bis auf den Bürgersteig gewachsen."

"Und dann?"

"Nach zwei Stunden war ich fertig. Habe all meine Wut an den Brennnesseln und Würgewinden ausgelassen. Habe quasi botanisch mit allen Leuten abgerechnet, auf die ich schlecht zu sprechen bin. Und dann war ich total verschwitzt und völlig fertig und habe mich auf die Dusche gefreut."

 

"Komm zum Punkt, Hexe!"

"Ich hatte mich ausgesperrt. Der Schlüssel steckte innen. Ersatzschlüssel hätte also auch nichts genutzt."

"Oh."

"Und den Schlüsseldienst wollte ich nicht rufen. Kostet ein Vermögen. Also habe ich meine kriminelle Energie entdeckt."

"Du hast das Schloss geknackt?"

"Nein, ich bin ins Kellerfenster eingebrochen. Immerhin weiß ich jetzt, dass sich Gartengeräte wunderbar als Einbruchswerkzeuge eignen. Ich habe die Abdeckung des Schachtes aufgebogen, die Sicherungskette abgeschraubt und das Fenster ausgehebelt."

"Cool. Endlich mal eine praktische Arbeit - wünschst du dir doch immer, wenn du die Nase voll hast vom Schreiben."

"Ja, so gesehen war das nicht der schlechteste Vormittag - erst ein ordentliches Gartengemetzel und dann ein Einbruch. Hat eigentlich Spaß gemacht."

 

"Vielleicht solltest du beruflich umsatteln. Dann lässt du dich einbuchten und brauchst dir keine Sorgen mehr darum zu machen, eine neue Wohnung zu finden."

"Und was wird dann aus den Katzen? Das geht nicht. Aber ich könnte einen neuen Beruf erfinden - Amokgärtner! Oder ich vermarkte das als neue Therapie für genervte Asperger. Wir werden ja eh immer alle für potentielle Amokläufer gehalten."

"Keine schlechte Idee. Und bestimmt nicht blöder als viele andere Therapieansätze in dem Bereich. Auf jeden Fall gesünder als Natriumchlorit."

"Genau. Ich werde unter der Dusche mal darüber nachdenken."

"Viel Spaß. Und nimm vorher den Käfer aus Deinen Haaren."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0