Vor die Wand gefahren

"Hexe?"

"Lass mich in Ruhe, MinDrago."

"Ich will doch nur wissen, wie dein Termin bei der Oldtimer-Ausstellung war."

"Totaler Overload."

 

Au weia. Hexe hat wirklich Pech. Sie kämpft sich mit einer dicken Depression tapfer durch ihre Jobs und bekommt dann ausgerechnet immer die stressigen Termine. Im Moment wäre Leuchtturmwärter vielleicht der bessere Job für sie.

 

"Das war eine der Veranstaltungen, bei der sich die Leute auf die Presse stürzen, weil sie sich so freuen, ihre Lieblinge präsentieren zu können. Ich musste mich auf eine dicke Yamaha setzen, in einem alten Armee-Lastwagen die Kupplung treten, in einem Mercedes 'Pagode' die Sitzbezüge bewundern und eine Einladung zum Kaffee abwimmeln. Und dann die schrecklichen Hupen - ich dachte dauernd, gleich kommen die Waltons um die Ecke. Und als ich mich unauffällig verdrücken wollte, hat mir die gesamte Band zugewunken, weil ich vor ein paar Wochen mal über sie geschrieben habe. Alle haben mich angestarrt."

 

"Oje. Lass mich raten - Decke über den Kopf und ein heißer Kakao?"

"Ja. Bitte mit Valium. Oder lieber heißes Valium mit einem Schuss Kakao."

"Du hättest den Leuten vielleicht von deinem besonderen Talent erzählen sollen, dann hätten sie dich sicher nicht genötigt, ihre Fahrzeuge näher in Augenschein zu nehmen."

"Was meinst du?"

"Dass du gern alles vor die Wand fährst."

"Hol das Valium."

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0